Von “Hör uns Herr“ bis „I will follow him“
110 Jahre Gesangverein „Eintracht“ Auerbach

„Singing all together - Singen wir zusammen“, damit stimmten die fünf Chöre unsere Zuhörerinnen und Zuhörer am vergangenen Samstagabend auf die gesangliche Rückschau „110 Jahre“ Gesangverein „Eintracht“ Auerbach ein.

1. 
Unsere „Notenfänger“, lebendig und frisch

 

Das Alter haben alle jedoch schnell vergessen, denn unsere Jüngsten, die frischen Kinderstimmen unserer „Notenfänger“ verzauberten uns mit „Superkalifragilistikexpialigetisch“ und haben gleich auch „an der Uhr gedreht“, die Sommerzeit scheint vor der Tür zu stehen. Übrigens: 115 Kinder sangen und singen seit der Geburtsstunde des Kinderchores vor 15 Jahren.

Und schon holte uns das Alter wieder ein, die Anfänge des Gesangvereins als Männerchor: Mit „Hör uns Gott, Herr der Welt“ konnten wir in die erste Singstunde vom 19. Januar 1907, Samstagabend ½ 9 Uhr hineinlauschen, vorgetragen von den „Eintracht“ Veteranen, begleitet vom Fahnenträger mit wichtigsten Utensiel des Vereins, der Vereinsfahne „In Freud und Leid zum Lied bereit“.

2.  Die „Eintracht“ Veteranen oder waren es die „octo catores argentei“

 

Wie war denn der Alltag in den ersten 50 Jahre? „Bauerngebet“, „Drei Blätter von der Linde“ und „Heilig Heimatland“ erzählten uns von Landwirtschaft, dem Ortmittelpunkt für die Liebe, der Linde und der weniger friedlichen Zeit mit Kriegen, Soldaten und Heimkehrern.

Eine besondere Freude war natürlich der Auftritt des „Männerchor Karlsbad“, 15 Monate „jung“ zeigte er uns, dass Singen Lebenselexier ist, ob Liebeslied oder Heimatlied immer „Frisch gesungen“ „Rauschen die Quellen“ und als Zugabe das Badnerlied“ mit Karlsbadstrophe.

3. 
Der Männerchor Karlsbad in seinem Lebenselexier

 

Mit dem Männerchor wurde 1906 gestartet, kurzerhand ohne lange Jahre zu diskutieren und zu sondieren. Dies wurde für das Einbinden von Frauen schon gründlicher und gewissenhafter vorbereitet, denn 10 Jahre dauerte die „Schwangerschaft“, bis der Frauenchor zum 75 jährigen Jubiläum geboren war.

4. Ganz traditionell der Gemischte Chor

 Und seit dort singen die Frauen und Männer im „Gemischten Chor“ allwöchentlich zusammen, treten oft bei befreundeten Vereinen auf. „Lebensfreude“, „Mein Stimme klinge“, „Im Frühling“ und „Finkenwalzer“ ließen uns die Freude am gemeinsamen Gesang erleben.

 

Unser zweitjüngstes Kind ist der Jugendchor, der als „kleines“ Wunder betrachtet werden kann: Nach dem Kinderchor singen die Jugendlichen weiter, lassen die Achterbahn der Gefühle Achterbahn sein.

5.  Don´t speak (No Doubt): der Jugendchor

 

Sie treffen sich regelmäßig zur Chorprobe, und ließen uns daran teilhaben mit „Don´t speak“, dem „Cupsong“ und letztlich ließen sie uns mit „Viva la Vida“ in der Gegenwart ankommen.

In der Gegenwart unseres jüngsten Kindes, der 10 Jahre alten „EintrachtSingers“. War ihre Geburt im Garten unseres Sängers und ehemaligen Ortsvorstehers Helmut Kunz, wie es Gerüchte erzählen? Steht dort schon die Geburtstafel? Egal, denn was ist besonderes an den EintrachtSingers? Sie sind der moderne Chor, singen Schlager und Stücke aus Musicals, die sie schon oft im Radio hörten, ganz international in englischer, spanischer, afrikanischer aber auch deutscher Sprache.

6. EintrachtSingers mit Champs Elysées

 

„Champs Elysées“ erinnerte uns an den ersten Auftritt der EintrachtSingers bei der 100 Jahrfeier. Es war eine „nette Begegnung“, nur, wie war noch der Name und so bleibt ein eher belangloses „Wie geht´s, wie stets, ach gut, Du weißt ja“ der dünne Inhalt des Gespräches. Und dann die Arbeitssituation heute, die Spannung zwischen Beruf und Beziehung, gesanglich in „Nur noch kurz die Welt retten“ thematisiert. Beziehung und Sehnsucht wurden auch in den Musicalstücken „Die Musik der Nacht“ aus Cats und „I will follow him“ aus Sister Act besungen.

 

110 Jahre Gesangverein „Eintracht“ Auerbach neigen sich dem Ende zu, Chöre und Publikum nehmen Abschied von einem herrlichen, vielseitigen Abend mit „Neigen sich die Stunden“.

 

Jetzt muss aber noch „Danke schön“ gesagt werden, an Herrn Bürgermeister Jens Tim, unseren Ortsvorsteher Herrn Hans Kleiner, Herrn Freddie Pfeiffer und Herrn Horst Winter für die Grußworte und Glückwünsche der Gemeinde Karlsbad, des Ortsteils Auerbach, der Auerbacher Vereine und dem Badischen Chorverband. Ein „Danke schön“ an unsere Dirigenten, Alois Horsch für den Traditionschor und Männerchor Karlsbad, Roswitha Sicca für die EintrachtSingers und Katrin Schweizer für den Jugendchor und die „Notenfänger“ und ihre Begleitung am Klavier. Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, es war viel Arbeit, die bestens gemeistert wurde.

 

Der größte Dank gilt aber unseren Besucherinnen und Besuchern, die in so großer Zahl gekommen sind, dass wir stolz sein können. Die Talblickhalle war voll besetzt. Vielen Dank für den tosenden Applaus, mit dem Sie unsere Darbietungen belohnt haben. Es hat uns allen Spaß gemacht. Und nicht vergessen sei der Dank für die Spenden.

 

 

Ehrungen im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung

110 Jahre Gesangverein „Eintracht“ Auerbach, Jubiläumsveranstaltung, ein würdiger Rahmen zur Ehrung langjähriger aktiver Mitglieder und unseres Dirigenten durch Herrn Horst Winter, Präsident des Chorverbandes Karlsruhe im Namen des Deutschen und des Badischen Chorverbandes und durch unsere Vorsitzende Lia Huck im Namen des Vereins.

7.  Horst Winter ehrte Alois Horsch, Reinhold Rühle, Bruno Hamm, Edwin Bossert, Hugo Kraut, Ingrid Holzwarth und Ewald Beutelspacher

 

Alois Horsch seit 50 Jahren Dirigent, davon vier Jahrzehnte bei der „Eintracht“ Auerbach, seit 2008 Ehrenchorleiter.

Bruno Hamm, Sänger seit 70 Jahren, 29 Jahre in der Verwaltung, davon 16 Jahre als Vorsitzender.

Reinhold Rühle, seit 65 Jahren aktiver Sänger, 44 Jahre in der Verwaltung, davon 18 Jahre als 2. Vorsitzender und 26 Jahre Kassier.
Bruno Schroth, seit 63 Jahren aktiver Sänger.
Edwin Bossert und Hugo Kraut blicken auf 60 Jahre aktive Sängerschaft zurück.
Ingrid Holzwarth seit 60 Jahren aktive Sängerin in verschiedenen Gesangvereinen.

Ewald Beutelpacher seit 50 Jahren aktiver Sänger, während dieser Zeit in verschiedenen Verwaltungsfunktionen engagiert.

Erhard Volmerhausen für 40 Jahre aktive Sängerschaft und langjähriger Verwaltungstätigkeit.

Elfriede Klein für 25 Jahre und Gerda Schroth für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft.

Auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unseren Dirigenten und die aktiven Sängerinnen und Sänger für ihr Jahrzehnte langes Engagement.

 

 

 

.

   

Wir freuen uns auf Sie/Dich  

   

Terminvorschau  

Juli 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
August 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
   

   
Copyright © 2020 "Gesangverein »Eintracht« Auerbach eV". Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Gesangverein »Ein­tra­cht« Auer­bach e.V.

 

 Vertreten von der 1. Vorsitzenden

Lia Huck, Karls­bad, BW, D

Tele­fon:
Tel. 072025325

email:
kontakt@eintracht-auerbach-singt.de
verein@eintracht-auerbach-singt.de

 

 

 

Wir freuen uns auf Sie/Dich!