"Fuchs Du hast die Gans gestohlen…"

... mit der Gitarre begleitet von Bernhard, zieht klein Amelie in Bann. Und nicht nur Amelie, auch uns Sängerinnen und Sänger. Zusammen mit Bernhard sangen wir die vielen uns wohl bekannten Lieder.

 

Die Stimmung war bestens auf unserem Ausflug, der uns am Samstag, 17. September 2016 so zahlreich nach Speyer führte. Dombesichtigung mit Krypta und Kaisergräbern, Bauermarktbesuch, gutes Essen in einer der Pfälzer Gaststätten.

„Irische Segenswünsche“ erklangen im ehrwürdigen Dom zu Speyer, vorgetragen von unseren Sopranistinnen Lilo und Ingrid.

Ein unvergesslicher Tag bei schönstem Herbstsonnenwetter.

…. Und nicht zu vergessen, unser kurzer Besuch im Betriebshof der Karlsruher Verkehrsbetriebe bei der Fahrt zur Anlegestelle als Bonbon der VBK. Wer kommt schon in diesen Genuß?

Von “Hör uns Herr“ bis „I will follow him“
110 Jahre Gesangverein „Eintracht“ Auerbach

„Singing all together - Singen wir zusammen“, damit stimmten die fünf Chöre unsere Zuhörerinnen und Zuhörer am vergangenen Samstagabend auf die gesangliche Rückschau „110 Jahre“ Gesangverein „Eintracht“ Auerbach ein.


Unsere „Notenfänger“, lebendig und frisch

 

Das Alter haben alle jedoch schnell vergessen, denn unsere Jüngsten, die frischen Kinderstimmen unserer „Notenfänger“ verzauberten uns mit „Superkalifragilistikexpialigetisch“ und haben gleich auch „an der Uhr gedreht“, die Sommerzeit scheint vor der Tür zu stehen. Übrigens: 115 Kinder sangen und singen seit der Geburtsstunde des Kinderchores vor 15 Jahren.

Und schon holte uns das Alter wieder ein, die Anfänge des Gesangvereins als Männerchor: Mit „Hör uns Gott, Herr der Welt“ konnten wir in die erste Singstunde vom 19. Januar 1907, Samstagabend ½ 9 Uhr hineinlauschen, vorgetragen von den „Eintracht“ Veteranen, begleitet vom Fahnenträger mit wichtigsten Utensiel des Vereins, der Vereinsfahne „In Freud und Leid zum Lied bereit“.

Die „Eintracht“ Veteranen oder waren es die „octo catores argentei“

 

Wie war denn der Alltag in den ersten 50 Jahre? „Bauerngebet“, „Drei Blätter von der Linde“ und „Heilig Heimatland“ erzählten uns von Landwirtschaft, dem Ortmittelpunkt für die Liebe, der Linde und der weniger friedlichen Zeit mit Kriegen, Soldaten und Heimkehrern.

Eine besondere Freude war natürlich der Auftritt des „Männerchor Karlsbad“, 15 Monate „jung“ zeigte er uns, dass Singen Lebenselexier ist, ob Liebeslied oder Heimatlied immer „Frisch gesungen“ „Rauschen die Quellen“ und als Zugabe das Badnerlied“ mit Karlsbadstrophe.


Der Männerchor Karlsbad in seinem Lebenselexier

 

Mit dem Männerchor wurde 1906 gestartet, kurzerhand ohne lange Jahre zu diskutieren und zu sondieren. Dies wurde für das Einbinden von Frauen schon gründlicher und gewissenhafter vorbereitet, denn 10 Jahre dauerte die „Schwangerschaft“, bis der Frauenchor zum 75 jährigen Jubiläum geboren war.

Ganz traditionell der Gemischte Chor

 Und seit dort singen die Frauen und Männer im „Gemischten Chor“ allwöchentlich zusammen, treten oft bei befreundeten Vereinen auf. „Lebensfreude“, „Mein Stimme klinge“, „Im Frühling“ und „Finkenwalzer“ ließen uns die Freude am gemeinsamen Gesang erleben.

 

Unser zweitjüngstes Kind ist der Jugendchor, der als „kleines“ Wunder betrachtet werden kann: Nach dem Kinderchor singen die Jugendlichen weiter, lassen die Achterbahn der Gefühle Achterbahn sein.

Don´t speak (No Doubt): der Jugendchor

 

Sie treffen sich regelmäßig zur Chorprobe, und ließen uns daran teilhaben mit „Don´t speak“, dem „Cupsong“ und letztlich ließen sie uns mit „Viva la Vida“ in der Gegenwart ankommen.

In der Gegenwart unseres jüngsten Kindes, der 10 Jahre alten „EintrachtSingers“. War ihre Geburt im Garten unseres Sängers und ehemaligen Ortsvorstehers Helmut Kunz, wie es Gerüchte erzählen? Steht dort schon die Geburtstafel? Egal, denn was ist besonderes an den EintrachtSingers? Sie sind der moderne Chor, singen Schlager und Stücke aus Musicals, die sie schon oft im Radio hörten, ganz international in englischer, spanischer, afrikanischer aber auch deutscher Sprache.

EintrachtSingers mit Champs Elysées

 

„Champs Elysées“ erinnerte uns an den ersten Auftritt der EintrachtSingers bei der 100 Jahrfeier. Es war eine „nette Begegnung“, nur, wie war noch der Name und so bleibt ein eher belangloses „Wie geht´s, wie stets, ach gut, Du weißt ja“ der dünne Inhalt des Gespräches. Und dann die Arbeitssituation heute, die Spannung zwischen Beruf und Beziehung, gesanglich in „Nur noch kurz die Welt retten“ thematisiert. Beziehung und Sehnsucht wurden auch in den Musicalstücken „Die Musik der Nacht“ aus Cats und „I will follow him“ aus Sister Act besungen.

 

110 Jahre Gesangverein „Eintracht“ Auerbach neigen sich dem Ende zu, Chöre und Publikum nehmen Abschied von einem herrlichen, vielseitigen Abend mit „Neigen sich die Stunden“.

 

Jetzt muss aber noch „Danke schön“ gesagt werden, an Herrn Bürgermeister Jens Tim, unseren Ortsvorsteher Herrn Hans Kleiner, Herrn Freddie Pfeiffer und Herrn Horst Winter für die Grußworte und Glückwünsche der Gemeinde Karlsbad, des Ortsteils Auerbach, der Auerbacher Vereine und dem Badischen Chorverband. Ein „Danke schön“ an unsere Dirigenten, Alois Horsch für den Traditionschor und Männerchor Karlsbad, Roswitha Sicca für die EintrachtSingers und Katrin Schweizer für den Jugendchor und die „Notenfänger“ und ihre Begleitung am Klavier. Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, es war viel Arbeit, die bestens gemeistert wurde.

 

Der größte Dank gilt aber unseren Besucherinnen und Besuchern, die in so großer Zahl gekommen sind, dass wir stolz sein können. Die Talblickhalle war voll besetzt. Vielen Dank für den tosenden Applaus, mit dem Sie unsere Darbietungen belohnt haben. Es hat uns allen Spaß gemacht. Und nicht vergessen sei der Dank für die Spenden.

 

 

Ehrungen im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung

110 Jahre Gesangverein „Eintracht“ Auerbach, Jubiläumsveranstaltung, ein würdiger Rahmen zur Ehrung langjähriger aktiver Mitglieder und unseres Dirigenten durch Herrn Horst Winter, Präsident des Chorverbandes Karlsruhe im Namen des Deutschen und des Badischen Chorverbandes und durch unsere Vorsitzende Lia Huck im Namen des Vereins.

Horst Winter ehrte Alois Horsch, Reinhold Rühle, Bruno Hamm, Edwin Bossert, Hugo Kraut, Ingrid Holzwarth und Ewald Beutelspacher

 

Alois Horsch seit 50 Jahren Dirigent, davon vier Jahrzehnte bei der „Eintracht“ Auerbach, seit 2008 Ehrenchorleiter.

Bruno Hamm, Sänger seit 70 Jahren, 29 Jahre in der Verwaltung, davon 16 Jahre als Vorsitzender.

Reinhold Rühle, seit 65 Jahren aktiver Sänger, 44 Jahre in der Verwaltung, davon 18 Jahre als 2. Vorsitzender und 26 Jahre Kassier.
Bruno Schroth, seit 63 Jahren aktiver Sänger.
Edwin Bossert und Hugo Kraut blicken auf 60 Jahre aktive Sängerschaft zurück.
Ingrid Holzwarth seit 60 Jahren aktive Sängerin in verschiedenen Gesangvereinen.

Ewald Beutelpacher seit 50 Jahren aktiver Sänger, während dieser Zeit in verschiedenen Verwaltungsfunktionen engagiert.

Erhard Volmerhausen für 40 Jahre aktive Sängerschaft und langjähriger Verwaltungstätigkeit.

Elfriede Klein für 25 Jahre und Gerda Schroth für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft.

Auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unseren Dirigenten und die aktiven Sängerinnen und Sänger für ihr Jahrzehnte langes Engagement.

 

 

 

.

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen im neuen Jahr.

Wir wünschen Ihnen für die kommenden 366 Tage Glück, Freude, Erfolg, Zufriedenheit und Gesundheit.

Liebe Kinder, ihr ward in großer Zahl bei eurer Weihnachtsfeier am vergangenen Freitagnachmittag. Das Christkind hat uns ein Briefchen und Bilder geschickt:

„Es war mal wieder soweit! Das Christkindl hatte sich bei den „Notenfängern“ in der Talblickhalle angesagt. Im wunderschön weihnachtlich geschmückten Proberaum erblickte das Christkindl eine große Schar unserer kleinsten Sänger. Die Augen leuchtend und voller Neugierde. Mit Ihrem Lieblingsweihnachtslied „Schneeflöckchen – Weißröckchen“ unter der Klavierbegleitung der Chorleiterin Patricia wurde das Christkindl herzlich begrüßt.


Besonders freuen durfte es sich über ein vorgetragenes lustiges Gedicht und einige Instrumentalbeiträge von Weihnachtsliedern mit Klavier, 2 Querflöten und 2 Blockflöten, die die Kinder zum Besten gaben.


Das Christkind zeigte sich sehr beeindruckt von der überaus großen Motivation der Kinder zum Singen und der betreuenden Erwachsenen, die außer dem Singen noch viele andere Angebote wie z.B. basteln, Ausflüge oder Spielenachmittage machen und die Kinder auch bei Ihren Auftritten liebevoll betreuen. Herzlichen Dank hierfür vom Christkindl. Dann war es endlich soweit und die Kinder durften sich mit Ihren Losen Ihr Geschenk abholen!“

... die Bürgerinnen und Bürger am vergangenen Samstag, 17.12.,  zum traditionellen Singen unterm Weihnachtsbaum vor der Kirche zusammengekommen. 


 

Kinderchor, Gemischter Chor, EintrachtSingers trugen, begleitet von Bernhard Winter an der Gitarre allseits bekannte Lieder vor, Rudolf Haller moderierte den Gesangsreigen und trug Weihnachtsgeschichten vor.

Eine Premiere konnte auch gefeiert werden: der Posaunenchor der Kirchengemeinde bereicherte das Zusammensein mit seinen Stücken bevor alle Anwesenden gemeinsam Weihnachtslieder sangen.

Der besinnliche Teil des Abends ging nahtlos in die Unterhaltung mit Bekannten und Freunden über. Der Hunger wurde mit Heißer Wurst, Laugengebäck und Hefezopf gestillt, Glühwein und Punsch waren die beste Medizin gegen die Kälte.
Der Gesangverein „Eintracht“ Auerbach hat sich über die zahlreichen Gäste gefreut, bedankt sich für die Teilnahme und wünscht allen eine besinnliche Zeit und alles Gute für 2017.

... waren am Sonntagnachmittag, 09.10.,  die Auftritte unseres Kinderchors „Notenfänger“ und unseres Jugendchores. 

Da kitzelten die „Notenfänger“ das musikalische aus dem Wasserhahn, ließen die „kleine Fledermaus“ durch die Lüfte schwirren, besangen sich selbst im „Lied vom Kinderchor“ und der Zungenbrecher „Superkalifragilistik“ zerbrach keine der kleinen Zungen.

Freudestrahlend spazierten die Kinder Hand in Hand von der Bühne und der Jugendchor nahm ihren Platz ein.

Von Liebe und Trennung, der inneren Zerissenheit, dem Licht am gemeinsamen Weg sangen der Chor mit „Jar of hearts“, Don´t speak“ und „Flashlight“. Beide Chöre geleitet von Patrizia Cammilleri.

Aber auch die Liedvorträge der traditionellen Chöre unserer befreundeten Gesangvereine und des Männerchor Karlsbad waren bespickt von gesanglichen Höhepunkten, nicht zu vergessen die kurzweilige Mittagszeit, die der „Musikverein Auerbach“ mit einem breiten Blasmusikfächer begleitete.

Allseits gemundet hat das breite Angebot an Speisen, Getränken, Kaffee und Kuchen. Der Dank unserer Vorsitzenden Lia Huck galt allen Mitwirkenden, den Chören, dem Musikverein, den fleißigen Händen vor und hinter der Bühne. Ganz besonders jedoch unseren Gästen aus nah und fern ein herzliches Dankeschön.

 

Der Saal der Talblickhalle war weihnachtlich geschmückt, als sich am vergangenen Samstag zahlreiche Sängerinnen und Sänger mit Angehörigen zur traditionellen Weihnachtsfeier einfanden und von Lia Huck aufs herzlichste begrüßt wurden. Ganz besonders hat uns gefreut, dass auch Mitglieder des Männerchor Karlsbad den Weg nach Auerbach fanden.
Gesanglich wurde der Abend von unserem Traditionschor eröffnet.



In dessen Anschluss bedankte sich unsere Vorsitzende Lia Huck bei unseren Chorleiterinnen und Chorleiter, Patrizia Callimerie für den Jugend- & Kinderchor, Roswitha Sicca für die EintrachtSingers und Alois Horsch für inzwischen 40 Jahre Leitung der verschiedensten Chöre, ebenso bei allen Sängerinnen und Sängern und allen Helferinnen und Helfern für ihre Aktivitäten im zu Ende gehenden Jahr. Ganz passend fiel unsere Weihnachtsfeier auf den Tag des Ehrenamtes, Anlass den Verwaltungsmitgliedern, Chorsprechern und Bastelomas für ihr Engagement zu danken.

Die Veränderungen im Verein fanden seinen Niederschlag im Dank für die Treue und Verbundenheit an die langjährigen Sänger Bruno Hamm, Willi Karcher, Ludwig Kretschmann und Erhard Volmerhausen, die altersbedingt nicht mehr an den Singstunden teilnehmen können.

Erfreulich, dass es inzwischen auch „Eigengewächse“ als Nachwuchs gibt: Im Kinderchor angefangen, im Jugendchor den weiteren Reifungsprozess druchlaufen, heute bei den EintrachtSingers: Dominique Endler und Christian Göhringer sind seit 15 Jahren aktiv.


Ein ganz besonderes Dankeschön galt unserer Vorsitzenden Lia Huck, überbracht von Inge und Ewald Beutelspacher, ausgedrückt durch ein schönes Gedicht und einen bunten Blumenstrauß.

 

Im kurzen Rückblick ließ Lia Huck die Ereignisse von 2016 in unser Gedächtnis zurückrufen: Unser Jubiläum 110 Jahre Gesangverein „Eintracht“ Auerbach, unseren Schiffsausflug bei herrlichstem Wetter und bester Laune nach Speyer, das Auerbacher Dorffest im Juli, das 5te Konzert der Karlsbader Gesangvereine, unser Herbstfest und die Auftritte der EintachtSingers beim Jubläum der Rheumaliga Karlsbad und beim Weinfest Heidelsheim. 

Bereichert wurden die Gäste durch die Gesänge von Traditionschor, dem Männerchor Karlsbad und den EintrachtSingers, von Instrumentalstücken durch Alois Horsch am Keyboard und Bernhard Winter an der Gitarre und durch Geschichten und Gedichte von Mitgliedern. Als Überraschung des Abends traten Werner Ries und Günter Sing vom Gesangverein „Edelweiß“ Mutschelbach als Gesangsduo mit u.a. „Ave Maria“ auf.

 

Es gab aber nicht nur Gesang, Musik, Dankesworte, Ehrungen und Rückblick, sondern auch wieder ein reichhaltiges Buffet und einen abwechslungsreichen Nachtisch. Die aufmerksamen Servierkräfte sorgten den ganzen Abend dafür, dass die Gläser nie leer wurden. So konnten wir in vielen Gesprächen Gedanken und Erlebnisse austauschen.

 

Der Nikolaus ist natürlich auch noch vorbeigekommen, hatte allerdings in seinem Sack keine Geschenke, nur Lose für jeden. Ganz besondere, denn es waren keine Nieten darunter und so konnte jeder sein zugehöriges Geschenk auf dem reichlich gedeckten Gabentisch finden.

Die Zeit an diesem schönen Abend war schon reichlich fortgeschritten, da wurden in großer Runde zu den Gitarrenklängen von Bernhard Winter alte und neue, bekannte und unbekannte, Schlager und Volkslieder zusammen gesungen.

Ein herrlicher Abschluss für einen langsam zur Neige gehenden schönen gemeinsamen Abend.

 

 

... wünschen wir unseren aktiven und passiven Mitgliedern mit ihren Familien, allen Freunden, Gönnern und Sponsoren unseres Vereins und bedanken uns für ihre Unterstützung. Für das kommende Jahr wünschen wir Glück, Freude, Zufriedenheit, Erfolg und Gesundheit.
 

   

Wir freuen uns auf Sie/Dich  

   

Terminvorschau  

Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Januar 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
   

   
Copyright © 2019 "Gesangverein »Eintracht« Auerbach eV". Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Gesangverein »Ein­tra­cht« Auer­bach e.V.

 

 Vertreten von der 1. Vorsitzenden

Lia Huck, Karls­bad, BW, D

Tele­fon:
Tel. 072025325

email:
kontakt@eintracht-auerbach-singt.de
verein@eintracht-auerbach-singt.de

 

 

 

Wir freuen uns auf Sie/Dich!